Freitag, 1. Mai 2015

Des Teufels Mörder - Bastian Ludwig





Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 10.02.2015 
Aktuelle Ausgabe : 10.02.2015 
Verlag : dotbooks Verlag 
ISBN: 9783958240001 
E-Buch Text: 284 Seiten 
Sprache: Deutsch
                  


Klappentext:
Mysteriöse Legenden und blutige Realität – entdecken Sie „Des Teufels Mörder“ von Bastian Ludwig jetzt als eBook bei dotbooks. 1863: In dem kleinen Rhöndorf Solkers treibt der Legende nach ein Riesenwolf sein Unwesen. Ist ihm jetzt auch der Bürgermeisterknecht zum Opfer gefallen? Everd Edinger aus Frankfurt, seines Zeichens Privatdetektiv, kann dies nicht so recht glauben. Das mysteriöse Verschwinden des Mannes muss eine natürliche Ursache haben. Everd macht sich an die Aufklärung des Falls. Zur Seite steht ihm dabei die findige und bezaubernde Ella. Doch bald schon geben eine seltsame Epidemie unter den Dorfbewohnern und eine Sturzflut neue Rätsel auf … Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Des Teufels Mörder“ von Bastian Ludwig. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Über den Autor:
Bastian Ludwig, geboren 1984 im osthessischen Fulda, studierte Deutsch, Geschichte und Erdkunde auf Gymnasiallehramt. Heute unterrichtet er an einer Fuldaer Berufsschule und lebt nach wie vor in einem kleinen Ort in der Rhön. Bei dotbooks erschien bereits Bastian Ludwigs Roman „Des Teufels Mörder“.


Die Rezension * * * * *
gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

"Des Teufels Mörder" - eine klassische Detektivgeschichte, die im Jahr 1863 im fiktiven Solkers spielt. Der Autor versteht es sehr gut die damalige Zeit aufzugreifen und das Geschehen durch seinen Schreibstil reell werden zu lassen. Es wir gekonnt Spannung aufgebaut, da es immer wieder neue Details und Mutmaßungen gibt, die einen auch schnell auf eine falsche Fährte führen. Schon durch die Geschichte des Riesenwolfes und dem mysteriösen Verschwinden von Jakob wird die Gegend zu einem interessanten Spielort.
Trotz einem missglückten Start in Solkers und der anfänglichen Verärgerung Evards über Ellas hinterlistigen Art ihn ins Dorf zu locken, um den Fall aufzulösen, bleibt der Dedektiv aus Frankfurt schließlich vor Ort. Er kann seinen Spürsinn nicht unterdrücken, der gegen seinen Willen geweckt wird, da plötzlich äußerst merkwürdige Dinge in Solkers passieren. Er macht seine Arbeit korrekt und geht jedem noch so kleinen Hinweis nach, da sich früher oder später alle Puzzleteile zusammensetzen lassen, wenn man nur genau hinschaut. Unterstützung bekommt er von Ella, die sich sehr gut schlägt und ihm eine große Hilfe ist, da sie ja alle Einwohner im Dorf kennt.

Fazit: Mit einem sehr guten Schreibstil hält Bastian Ludwig seine Leser im Geschehen fest und schickt sie selbst mit auf Ermittlungstour, da man sich mit jeder neuen Spur fragt, in welchem Zusammenhang dies zu den bisherigen Hinweisen steht und somit versucht dem Mörder auf die Spur zu kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen