Montag, 1. Juni 2015

Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe - Imke Schenk


Buchdetails   
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.05.2015 
Aktuelle Ausgabe : 08.05.2015 
Verlag : 
ISBN: 9783955307219 
E-Buch Text 260 Seiten 
Sprache: Deutsch
                  

Klappentext:
Der wunderbare Debütroman einer hoch talentierten deutschen Autorin – originell, warmherzig und herrlich humorvoll! Birtes Alltag könnte kaum unspektakulärer sein. Tagsüber sortiert sie Zahlen im Rechnungsprüfungsamt, und die Abende verbringt sie mit ihrer depressiven Mutter. Bis eines Tages das rätselhafte Erbe ihrer Großmutter Birtes Leben auf den Kopf stellt: Mit einem bunten Sonnenschirm und einem geheimnisvollen Brief im Gepäck soll sie auf Nilkreuzfahrt gehen! Aber traut Birte sich überhaupt zu, alleine nach Ägypten zu reisen? Und kommt ihre Mutter ohne sie zurecht? Doch vielleicht ist es wirklich an der Zeit, dass Birte ihr ruhiges Fahrwasser verlässt. Mutig packt sie ihre Koffer, und das Abenteuer kann losgehen. Auf dem Nil erwarten Birte nicht nur ein Krokodil in der Kabine, eine vertrackte Dreiecksgeschichte an Bord und ein älterer Herr, der sich ausgerechnet für ihren Sonnenschirm interessiert – sondern auch etwas Liebe ...

Über den Autor:
Imke Schenk wurde 1966 in Ostwestfalen-Lippe geboren und entzifferte vier Jahre später die ersten Buchstaben. Sie war noch nicht beim z angekommen, als sie begann, ihre Familie mit Postkarten, Briefen und bunt illustrierten Reisetagebüchern zum Schmunzeln zu bringen. Ihre Freude an Sprachen führte sie an die Universitäten Hildesheim und Dublin, an denen sie technisches Fachübersetzen studierte. Seit über zwanzig Jahren ist sie freiberuflich als Übersetzerin, Texterin, Fachlektorin und Autorin tätig. Wenn sie ihren Schreibtisch verlässt, erkundet sie gerne auf Reisen die Welt oder zieht sich beim Yoga aus derselben zurück. Imke Schenk lebt mit ihrem Mann in Hannover.

Die Rezension * * * * *
gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

Das Buch von Imke Schenk ist eine leichte und nette Sommerlektüre für zwischendurch. Die Autorin schafft es, uns mit ihrem authentischen Schreibstil an der Reise teilhaben zu lassen und Seite an Seite mit Birte einen Ägyptenurlaub zu verbringen, der Teil der Erbschaft ihrer Oma ist. Passend dazu hat Imke Schenk zwei tolle, sympatische Protagonisten mit Birte und Otto geschaffen, die uns durch das gesamte Buch begleiten und deren Begenung am Ende eine tolle Geschichte erzählt, da sie eine gemeinsame Verbindung haben.
Durch die lockere und humorvolle Sprache erhält das Buch, passend zum Cover, eine bunte Mischung, deren kleine Geheimnisse und Abläufe teilweise ein wenig zu leicht durchschaubar waren. Dennoch macht dies Lust auf mehr, wenn man abschalten und "verreisen" möchte.

Fazit: Eine tolle Sommerlektüre für zwischendurch, die man nicht verpassen sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen