Samstag, 6. Juni 2015

Machtfrage - Bettina Kerwien



Buchdetails   
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.02.2015
Aktuelle Ausgabe : 04.02.2015
Verlag : Gmeiner
ISBN: 9783839216989
Flexibler Einband 342 Seiten
Sprache: Deutsch
                  

Klappentext:
Der Tag nach Bad Kleinen: Die RAF wird verraten, ihre Auflösung ist nur noch eine Frage der Zeit. Aber die Mitglieder der dritten Generation werden nie gefasst. Beachtliche Geldbeträge aus Beschaffungsaktionen bleiben verschwunden. Ex-RAF-Mitglied Martin Landauer nutzt das herrenlose Geld auf seine Weise. Er räumt eines der geheimen Erddepots aus und gründet mit dem Politologen Lennard Johannson eine Stiftung, die sich der Wiedergutmachung von gesellschaftlichem Unrecht widmet. Allerdings ziehen sie damit den Hass von Staatssekretär Hans Grendel auf sich. Als auch die totgeglaubte RAF-Legende Michael Glass auftaucht, spitzt sich der Konflikt zu. Denn jeder der Beteiligten ist bereit, über Leichen zu gehen ...

Über den Autor:
Bettina Kerwien wurde 1967 geboren und hat Amerikanistik und Publizistik an der Freien Universität Berlin studiert. Daneben schrieb und fotografierte sie für verschiedene Zeitungen. 1989 gründete sie die Werbeagentur »Horizonte« und hob die Berliner Handball-Fachzeitschrift »HiB« aus der Taufe. 1997 erwarb sie gemeinsam mit sieben Kollegen ein traditionelles Stahlbau-Unternehmen. Nach einer beruflichen Zäsur im Jahr 2004, die sie zur Geschäftsführerin dieses Unternehmens machte, widmete sie sich dem Schreiben. Mit »Machtfrage« gibt sie ihr Debüt im Gmeiner-Verlag.

Die Rezension * * * * *
gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

Eigentlich ist Politik nicht so mein Thema und genau dies habe ich in der Schule gehasst. Dennoch hat mich dieses Buch mit seinem Cover und Klappentext angesprochen und wollte von mir gelesen werden. Ich war gespannt...

Der Kriminalroman der Autorin ist mit seiner Story und den dazugehörigen Handlungen sehr komplex und gut durchdacht. Die Spannung wird durch das rasante Tempo auf hohem Niveau gehalten. Durch den sehr flüssigen und knallharten Schreibstil der Autorin wird man regelrecht an das Buch gefesselt und es macht einfach Spaß der Story zu folgen. Dennoch fordert der Kriminalroman durch die Vielzahl an Personen eine große Aufmerksamkeit, was zu Beginn sicher ein paar Schwierigkeiten bereiten kann. Trotzdem sind die einzelnen Charaktere sehr gut beschrieben und dargstellt worden.

Fazit: Ein großartiger und spannender Roman, oder besser eher Thriller, bei dem es sich um Macht, Geld und persönliche Verstrickungen dreht und auch ein wenig zum Mitdenken auffordert. Langweile ausgeschlossen.



























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen