Dienstag, 9. Juni 2015

Rache auf Türkisch - Askim Utkuseven




Buchdetails   
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 24.02.2015
Aktuelle Ausgabe : 24.02.2015
Verlag : Divan
ISBN: 9783863270254
Flexibler Einband 160 Seiten
Sprache: Deutsch
                  

Klappentext:
Hasan und Hatice heiraten. Halime will einen Dönerladen aufmachen, Ali nur die Führerscheinprüfung bestehen. Ayse haut ihren Mann in die Pfanne, Akif will ein Mädchen mit seiner Kochkunst erobern und Mehmet versucht, seiner Schwiegermutter zu entgehen Wenn Sie dachten, Sie wüssten alles über unsere türkischen Mitbürger, dann lesen Sie diese Geschichten. Dass Kochen, Heiraten, Kinderkriegen, Schwiegermütter, Arbeitslossein, Flirten, Rachenehmen, Taxifahren, Familienfeiern auf Türkisch ganz, ganz anders sind, als wir es uns vorstellen, davon geben die Storys von Askim Utkuseven einen kleinen Eindruck. Voll getürkt!

Über den Autor:
Askim Utkuseven, geboren in Istanbul, lebt seit 1972 in Deutschland. Sie ist Erzieherin, schreibt seit ihrer Jungend und hat sich auf Kurzgeschichten spezialisiert, die vermeintlich typische türkische Klischees auf die Schippe nehmen. Askim Utkuseven lebt mit ihrem Mann in Hamburg. "Rache auf Türkisch" ist ihre erste Buchveröffentlichung.

Die Rezension * * * *
gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

Askim Utkuseven hat mit "Rache auf Türkisch" ein Debüt mit mehreren Kurzgeschichen gegeben, bei denen Sie munter aus dem Leben ihrer türkischen Landsleute erzählt. Durch die unterhaltsame und flüssige Schreibweise schafft es die Autorin dem Leser immer wieder ein Lächeln oder gar Grinsen ins Gesicht zu zaubern, wenn es um die Racheaktionen der selbstbewussten Damen geht.
Obwohl es sich hier "nur" um ein paar Kurzgeschichten handelt, ist das Buch mit seinem klappbaren Einband sehr wertig verarbeitet und das Cover passend gewählt und in Szene gesetzt.
Allerdings fehlte mir ein wenig die Vielfalt, da die Geschichten alle ähnlich aufgebaut waren und somit viel vorhersehbar war. Hinzu kommt, dass sich die Geschichten so schnell weglesen, dass ich den Preis für das dünne Buch ein wenig hochgegriffen finde.

Fazit: Ein toller Leseausflug in eine andere Welt, bei dem man nicht nur nette Rachegelüste, sondern auch etwas Wissen über die türkische Kultur erfährt. Passend dazu gibt es einen kleinen Türkisch-Kurs am Ende jeder Kurzgeschichte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen