Freitag, 21. August 2015

Dieser Sommer gehört noch uns - Heike Karen Gürtler


Buchdetails

 Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.07.2015
Aktuelle Ausgabe : 13.07.2015
Verlag : Thienemann Verlag
ISBN: 9783522202176
Fester Einband 256 Seiten
Sprache: Deutsch


Klappentext:
"Unsere Unterarme lagen so nah beieinander, hätten wir beide Gänsehaut bekommen, hätten sich die Spitzen unserer Haare berührt." Schon länger ist Franziska heimlich in ihren besten Freund Flo verliebt und sie schreibt alles auf, um mit der Situation zurechtzukommen. Auch ihre Sehnsucht nach einer zufälligen Berührung auf der Fahrt nach Italien. Gemeinsam mit ihren engsten Freunden verbringen sie den Sommer in einem Ferienhaus am Gardasee – es ist der letzte gemeinsame Sommer, bevor sich ihre Wege trennen werden. Mitten in der Unbeschwertheit des italienischen Sommers zieht ein Gewitter auf: Eifersucht und Zukunftsängste trüben die Urlaubsstimmung an den Abenden nach Tagen voller Sonne. In langen nachdenklichen Gesprächen über das, was war, und das, was wird, versuchen die Freunde, ihre widerstreitenden Gefühle zu verstehen.

Über den Autor:
Heike Karen Gürtler, Jahrgang 1970, ist freiberufliche Grafikerin, Webdesignerin und lebt in München.

Die Rezension * * * *
gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

Das Buch "Dieser Sommer gehört noch uns" von Heike Karen Gürtler ist ein tolles Jugendbuch, dass sich durch ihren leichten und doch sehr bildhaften Schreibstil sehr flüssig lesen lässt, was einen geradezu durch das Buch fliegen lässt.
Die Protagonistin Franzi erzählt hier aus ihrer Sicht und lässt uns mit zusätzlichen Tagebucheinträgen an ihrer Reise und ihren Gedanken teilhaben, was sie von Anfang an sympathisch macht. Sie wirkt sehr liebevoll und schüchtern zugleich und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Die anderen Charaktere kann ich leider nur wenig beurteilen, da mir diese persönlich zu kurz kamen und somit nur ansatzweise im Mittelpunkt standen, als ihre "Probleme" ein wenig verdeutlicht wurden. Und auch wenn sie realistisch wirken, hätte es hier noch mehr Potential gegeben.
Es ist eine typische Jugendreise mit unterschiedlichen Ereignissen, die aber von allem etwas beinhaltet. Hier geht es um verschiedene Probleme und Situationen, mit denen man in diesem Alter konfrontiert wird und mit denen jeder seine Erfahrungen machen muss.

Fazit: Ein wenig zwiegespalten, musste ich meine Eindrücke erst mal sacken lassen, bis ich diese Rezension vervollständigt hatte. Es bleiben zwar viele Fragen offen, auch wenn das Ende doch irgendwie zu diesem Urlaub passt, an dem die Jugendlichen einem Wendepunkt ihn ihrem Leben gegenüberstehen und dann ihre eigenen Wege gehen.

Fazit: Eine leichte spannende Lektüre mit tierischer Unterhaltung, von der man gern mehr lesen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen