Samstag, 28. Februar 2015

Paperworld / Creativeworld / Christmasworld 2015 - TEIL 2

So...weiter geht´s mit dem Messerundgang...
Gefühlt habe ich keine Ahnung wieviel Runden gedreht, um nix zu verpassen oder noch mal bei den tollen Sachen zu schauen ;)

Ein sehr interessantes Highlight für mich, war der Besuch bei Team von Gelli Arts und ein bisschen was zu dieser feinen Gummiplatte zu erfahren, mit der man super tolle Hintergründe erzielen kann. Ich liebe es ja zu matschen, drum war ich dort genau richtig. Ein bisschen Farbe hiervon, ein bisschen da von, mit dem Brayer verteilen, ein paar Muster mit Hilfe von verschiedenen Spachteln oder anderen Hilfsmitteln, dann ein Stück Papier drauf, glatt streichen und fertig. Kein Wunder, dass die Gel Druckplatte den 2. Platz als Kreatives Werkzeug belegte. Einfach toll anzusehen und ich hoffe, dass diese Platte bald bei mir einziehen kann. 



Auch beim Stand von TCW wurde logischer Weise Halt gemacht. Dort gab es wunderschöne Masks - den Großteil hätte ich sofort mitnehmen können *kicher* 
Weiter ging die Erkundungstour bei Teresa Collins, die ihre neue SerieWanderlust mitgebracht hatte.  Und auch hier wurde mir erneut klar, dass es meinem Geldbeutel ganz gut tut, bei diesem Messebesuch nix kaufen zu können. Ich glaube dieser hätte das gar nicht so gut gefunden.


Ein weiteres Highlight war der Stand von Marabu. Da kam man aus dem Staunen nicht mehr raus. Man wusste gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll und die Ideen schossen einem nur so durch den Kopf. 
Der Stand war total super untergliedert und bot genug Platz, alles zu erkunden. Die Plätze am Mitmachtisch waren sehr heiß begehrt, so dass ich mir dann einen Platz an der Seite gesucht und zugeschaut habe. 


Ebenso heiß begehrt, waren die Mitmach- und Vorführtische am Stand von Vaessen,  wo es Demonstartionen von Tim Holtz und Dyan Reaveley für die Firma Ranger gab. Einfach toll anzusehen und natürlich nicht nur ein beonderes Erlebnis diesen beiden über die Schulter zu schauen, mit welcher Leichtigkeit die Werke entstehen. Natürlich fehlt auch hier ein tolles Foto, wobei man hier froh war, überhaupt einen Blick auf das Gewerkelte zu bekommen.

Auf unseren Runden sind wir auch am Stand von der französichen Firma pébéo gelandet - einfach der Wahnsinn. Mixed Media Werke vom Allerfeinsten, von der lieben Jenny Muncaster  gezaubert und sich von unseren versteinerten Blicken und den Fragen gar nicht aus der Ruhe bringen ließ. So viele tolle Eindrücke auf einem Haufen - unendlich viele Ideen im Kopf.

Vom Hersteller gibt er verschiedene Mixed Media Produkte im Sortiment, wie z. B. Farben mit Hammerschlageffekt (Fantasy Moon) oder sich selbst manipulierende lösemittelhaltige Farben für Wabeneffekt (Fantasy Prisme). Produkte die in Kombination mit Acryl- und Glasmalfarben unglaubliche Effekte ergeben. Als krönenen Abschluss gab es dort ein kleines Testpäckchen mit Künstler-Acrylfarben zum Ausprobieren. Vielen lieben Dank! 

Aus der Messe selbst hatten wir ja so zu sagen auch noch ein kleines Firmen-Treffen. Und so drehte man mal allein oder zusammen eine Runde, je nach Anziehungskraft der einzelnen Stände.
Auch bei der Firma RICO Design machten wir einen Stopp, schauten uns die Neuheiten in Ruhe an und plauderten mit einem kreativen Kopf, die auch das angebotene Make & Take mit dem neuen Gärtnerkrepp durchführte. Abschluss dort war ein leckeres Joghurt-Eis, präsentiert mit den tollen Patisserie-Artikeln.


Zum Abschluss gibt´s nun das tolle Erlebnis nach Bob Ross zu malen. Am Messe-Sonntag hatte ich, mit Bianca einer Arbeitskollegin, das Glück zwei Plätze im Öl Malkurs - Malen nach der Bob Ross - Technik zu ergattern - Thema: Blumen.

Susanne Lämmer vom Atelier MALDOCH aus Steinau hat uns innerhalb 1 Stundegezeigt das man sogar mit wenig oder gar keinen Vorkenntnissen Schritt für Schritt ein schönes Ölbild malen kann. Das Bild wurde in der Nass in Nass Technik gearbeitet. Unser Gedanke am Anfang war " ... das wird nie im Leben was... zumindest wird man keine Blüten erkennen".


Mit viel Witz und Charme ging die Stunde Ruck Zuck vorbei und es hat so viel Spaß gemacht, dass wir für den Montag gleich noch mal 2 Plätze reserviert haben -Thema: Winterlandschaft. Ich denke die Ergebnisse können sich sehen lassen. Ein herzliches Dankeschön anSusanne für 2 tolle Stunden und die neu gewonnenen Erfahrungen.

Meine fertigen Exemplare:


Zum Schluss habe ich mit meiner Kollegin Bianca noch einen Rundgang
gemacht, den ich beim Blogger-Treffen von Samstag verpasst habe. Sie zeigte mir noch den ein oder anderen Stand und erzählte mir vom Blogger-Treffen. Dort gab es wohl auch noch ein paar Gutscheine, die von den Teilnehmer eingelöst werden konnten. Diese wollte Sie nun einlösen und so kamen wir zum Stand von VELOFLEX, die u.a. Schuld-/Bürobedarf, Geschenkartikel und Alben im Angebot haben. Dort bekamen wir von Frau Lemmermann eine sehr farbenfrohe Umhängetasche aus dem Sortiment, die zugleich noch einen farblich passenden Klemmbinder, ein Klemmbrett, einen Schnellhefter und eine Scheckkartenhülle beinhaltete.


Ein ganz großes Dankeschön für dieses Blogger-Geschenk!
 
Auch bei der Firma ONLINE gab es noch ein kleines Blogger-Geschenk. Hier findet man alles an Schreibgeräten und passendem Zubehör, was das Herz begehrt. Hier bekamen wir einen kleinen Mini-Kopfhöhrer-Stecker für das Smartphone, den man auch als Stift nehmen kann, um auf dem Touchscreen zu arbeiten. Auch an Sie ein großes Dankeschön!


Mein FAZIT:
Die Messe ist ein wahrhaftiges Highlight. Man kann nicht nur mit den unterschiedlichen Herstellen ins Gespräch kommen kann und sich über neue Produkte informieren, man lernt auch viele neue Leute kennen und wie man unterschiedliche Materialien verarbeiten und seine Ideen umsetzen kann. Danke für dieses Erlebnis!




Freitag, 27. Februar 2015

Paperworld / Creativeworld / Christmasworld 2015 - TEIL 1



Das 1. Mal Paperworld/Creativeworld/Christmasworld – die drei parallelen Messen in Frankfurt – und mich traf es wie ein Schlag. Ich war zuvor noch nie auf diesem Dreiergespann, aber ich war gespannt.

An meinem freien Sonntag machte ich mich nun gleich morgens mit einer Kollegin auf den Weg zum Messegelände. Es schien alles sehr entspannt, auch wenn zunächst ein paar Schlangen am Einlass zu sehen waren. Aufgrund des großen Geländes, den verschiedenen Hallen und Bereichen teilten sich die Besucher gut auf und man konnte in Ruhe alle Aussteller/Bereiche abklappern, die man so auf seiner Wunschliste hatte.

Im wahrsten Sinne des Wortes erschlagen von den vielen interessanten Eindrücken, muss ich gleich zu Anfang gestehen, dass ich ganz vergessen habe, auch Fotos von diesen Eindrücken zu machen und euch nun leider mehr oder weniger nur über Erzählungen teilhaben lassen kann.

Das Bloggertreffen in der Bloggerlounge hatte ich am Vortag ja leider arbeitsbedingt verpasst, aber ich hoffte dennoch drauf, das ein oder andere bekannte Gesicht zu treffen und mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen.

Und nun waren wir nach langem Fußmarsch endlich im Gebäude angekommen, wo sich Halle 4.2 und Halle 4.1 eins tiefer befanden. Diese beherbergten die Creativeworld, die mit rund 290 Ausstellern der kleinste Teil gewesen ist und doch hatte man reichlich zu tun und am Ende doch den ein oder andere Stand vergessen.

Man wollte die Stände ja auch nicht im Vorbeilaufen besuchen, sondern guckte sich in Ruhe rum, versuchte sich über Neuheiten oder auch der Entstehungsweise von dem ein oder anderen Ausstellungsstück zu informieren.
Gerade auch im Papier/Stempelbereich gab es einige Stände, bei denen Make & Takes angeboten, die große Sizzix vorgeführt, mit neuen Produkten „gespielt“ wurde und man aus dem Staunen gar nicht mehr raus kam und am liebsten gleich selber überall losgelegt hätte.
Überall ging das natürlich nicht, denn sonst würde ich wohl heute noch auf der Messe stehen ;)


Loooos geht´s...


Für mich als Stempler waren natürlich in erster Linie auch die passend dazu anwesenden Aussteller interessant. Den 1. Abstecher mache ich dann auch gleich mal zum IndigoBlu-Stand, wo ich im Laufe des Tages auch noch die liebe Bärbel Born persönlich antreffen konnte, die ich bisher nur aus einem Stempelforum und den Internetplattformen kannte.
Viele schöner Muster gab es an diesem Stand zu sehen und natürlich auch eine Menge toller Stempelchen, wo ich mir doch auch gleich mal noch einen Katalog hab mitgeben lassen :)



Weiter ging es dann u.a. an die Stände von carabelle studio, Scrap Berry´s, Couture creations, Papierzauber, Rayher, DecoHobby, Sizzix, Vaessen, HeinDesign und CraftEmotions, wo man nicht nur bei der Entstehung von neuen Werken zusehen, sondern sich auch die neue Big Shot Plus ansehen und zeigen lassen konnte. Die gab es natürlich nicht nur dort zu sehen, aber dort hat meine Kollegin die Chance genutzt, sich das gute Teil mal anzusehen. Überall konnte man tolle Stempel und Papiere, sowie diverses Zubehör anschauen und bewundern.

Viele Stände boten make and takes an - die natürlich auch heiß begehrt waren.
Bei dem ein oder anderen hat man zugeschaut, oder auch mal selbst ausprobiert, wie z.B. am Stand von Heyda oder Knorr Prandell. Einmal gab es eine nete Lolli-Verpackung und auf der anderen Seite eine Muffin-Box.


Natürlich sind wir nach und nach alle Reihen abgelaufen und haben fast überall angehalten, um die vielen neuen Ideen und Eindrücke anzuschauen und natürlich auch aufzusaugen.
Wie man ja schon merkt, hab eich vor lauter gucken, ganz vergessen Fotos zu machen, aber dank meiner lieben Kollegin Bianca, kann ich zumindest ein bisschen was zeigen. ;)

Bei Viva Decor habe ich natürlich auch stoppen müssen, da es ein paar tolle Werke im Vintage-Look mit den Chalky-Produkten oder auch viele interessant gemachte Beispiele in der Rost-Technik mit der Rusty-Farbe zu sehen gab. Echt klasse, was man ein bisschen Farbe so zaubern kann.




Auch Washi/Masking-Tape ist immer noch ein sehr angesagtes Thema. Man konnte nicht Möbelstücke bewundern, die damit bezogen wurden, auch viele andere nette Kleinigkeiten und die Firma MT hat die Besucher noch mit kleinen Tape-Rollen beschenkt.

Aber auch am Ducktape-Stand gegenüber gab es ne Menge toller Sachen zu bestaunen, angefangen von Handyhüllen, über Gürtelschnalle bis hin zu Weste. Klasse!


So, das soll´s erst mal gewesen sein, mehr Highlights folgen dann im nächsten Beitrag :)

Bis dann, Anja

Montag, 23. Februar 2015

Für die nächste Radtour

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute mal eine Card in a Box für euch.
Mein erster Versuch dazu ist ja nun auch schon eine Weile her und ich musste mich erst mal wieder reinfummeln so zu sagen. Aber es hat funktioniert, auch wenn ich die Anleitung noch mal studieren musste.


Da dies ein Kartenwunsch für einen Herren war, der gern Fahrrad fährt und sich ein E-Bike kaufen mag, habe ich wieder meine typischen Farben und dazu passende Motive gewählt. Das Grundgerüst habe ich auch braunem Bazzill Cardstock gefertigt.
Das Motivpapier waren noch Rest von meinem Urban Grunge 6x6 Paperpad von ScrapBerry´s.

Darauf habe ich dann wild diverse Hintergrundstempel wie Zahnräder, Kleckse, Ferndglas, verschiedene Fahrradausführungen, Pfeile und Schriftzüge gestempelt. Mit der Schablone "Mini Well Rounded" von TCW habe ich hier und da noch ein paar Highlights mit braunem Versafine aufgetupft und anschließend versetzt noch mal vereinzelte Akzente mit Spachtelmasse aufgetragen. Dann noch hier und da ein bissl Dabber verteilt und die Ränder gewischt und Distresst.


Für die "Innengestaltung"gab es dann einen Herren von LaBlanche als Hauptmotiv und passend dazu eine Glühbirne, Armbanduhr und Zahnräde. Die Motive sind mit schwarzem Versafine gestempelt und die Zahnräder (memory box) aus cardstock ausgestanzt.

Als Hingucker hier gibts die Glühbirne und die Brillengläser am Hut mit Crackle Accents überzogen.


Auf der Rückseite gibts dann noch die Möglichkeit einen kleinen Gruß zu vermerken und einen kleinen Umschlag (mit dem Envelope Punch Bord gemacht) für das Geldgeschenk.
Ich bin gespannt, wie die Karte beim Empfänger ankommt.

Das war´s erst mal wieder von mir.
Schönen Tag euch noch :)

Liebe Grüße Anja