Dienstag, 31. März 2015

Zerrspiegel - Katja Montejano



Produktinformation

  Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.03.2015
Aktuelle Ausgabe : 13.03.2015
Verlag : SWB Verlag
ISBN: 9783944264738
Flexibler Einband: 260 Seiten


Klappentext:
Ein brutaler Überfall stürzt das Leben der neunzehnjährigen Jazz in einen Abgrund voller Angst und Grauen. Gleichzeitig verschwinden ihre Mutter und Schwester - die Polizei steht vor einem schier unlösbaren Rätsel. Wurde die Familie Zielscheibe eines perversen Serienkillers oder steckt ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit hinter dem schrecklichen Geschehen? Ein gefährliches Katz- und Mausspiel zwischen Jazz und dem wahnsinnigen Mörder beginnt. Sein Plan ist Rache! Ihr Plan ist, zu überleben!

Über den Autor:
Katja Zucchetti-Montejano wurde 1967 in Aarau (Schweiz) geboren und lebt mit ihrem Ehemann und ihrem Hund in Zofingen. Seit 2001 arbeitet sie als Übersetzerin in der Informatikabteilung einer größeren Bankengruppe.

Die Rezension * * * * *
gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

Nach einer Debütutoren-Aktion bei LovelyBooks durfte ich mich über 2 Buchgeschenke von Katja Montejano freuen, wobei "Zerrspiegel" eins davon ist. Meine ersten Ausflüge in die Thriller-Welt.

Mit einem sehr detaillieren Prolog ist man direkt im Geschehen und man versucht sich sofort in die Geschichte zu denken. Mit anfänglicher Irritation durch die schnellen Kapitelwechsel wurde klar, dass die Kapitel zwischen Jazz´s Familie und dem Vorhaben des Serienkillers hin und her wechseln und sich Stück für Stück mehr vermischen, da die Familie von der Vergangenheit der Mutter eingeholt wird. Diese steigerte aber Kapitel für Kapitel noch mehr die Spannung und den Drang weiter zu lesen.

Jazz ist eine sympathische Hauptcharaktere, die ein wenig verrückt wirkt, deren Darstellung und Textpassagen das ganze Geschehen wieder auflockeren und den Leser auch mal schmunzeln lässt, wird am Ende zur Heldin.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Die Geschichte ist spannend und actionreich - ein guter Thriller!

Montag, 16. März 2015

Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes



Produktinformation

  512 Seiten
Verlag: Rowohlt Polaris 21.03.2013
Sprache: Deutsch 
ISBN 978-3-499-26703-1


Klappentext:
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer 'Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird - und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.
Eine Frau und ein Mann.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Über den Autor:
Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex. Mit ihrem Roman «Ein ganzes halbes Jahr», der aktuell in Hollywood verfilmt wird, gelang ihr international der Durchbruch - auch in Deutschland stand der Roman monatelang auf Platz 1 der Bestsellerliste.

Die Rezension * * * * *
gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

Ich hatte gar nicht geplant, dieses Buch zu lesen, doch in der Pause, im Aufenthaltsraum der Firma, lag wieder ein Band von ihr. Und um die Stunde zu überbrücken, fing ich an die ersten Seiten zu lesen. Seite für Seite sog ich den Inhalt auf und plötzlich war die Pause vorbei.
So ging es dann die nächsten Tage und weil ich nicht genug kriegen konnte, habe ich es mir dann mit nach Hause genommen. Es war einfach wundervoll zu lesen.

Die Dialoge zwischen den beiden Hauptpersonen sind voller Witz und Nachdenklichkeit und es ist auch interessant, dass die Storyaus verschiedenen Blickwinkeln geschrieben ist.
Die Geschichte hatte es mir angetant und ich habe bis zum Ende gehofft, dass es gut ausgeht. Es gab zwar hier und da auch Passagen, wo man lachen, aber auch solche wo man sich  die eine oder andere Träne aus den Augenwinkeln wischen musste.

Sonntag, 15. März 2015

Die letzte Nacht des Matze Blitz

Vor kurzem habe ich von dem lieben Thomas dieses Buch von Aleks Wiercinski geschenkt bekommen, da er es vom Verlag doppelt bekam und somit weiter verschenken durfte. Danke noch mal :)


 


Produktinformation
 Gebundene Ausgabe: 360 Seiten 
Verlag: Zauberberg Verlag
Auflage: 1 (Februar 2015) 
Sprache: Deutsch 
ISBN 978-3945662021

Klappentext
Schwetzingen in den 90er-Jahren: Beschaulich, barock, ein Paradies für Senioren – und so gar nicht zu den stürmischen Jahren des jungen Polen Matze Blitz passen wollend, der als Kind im Schlepptau seiner Mutter in die Bundesrepublik gekommen ist.
Seine Freunde: Ein Türke, ein Skinhead, ein Russlanddeutscher und Daniel, dessen Mutter aus Thailand stammt. Ihre Aktionen sind eine einzige Provokation. Bis alles in einer letzten, verheerenden Silvesternacht zum Jahrtausendwechsel in einer Karaokebar in Mannheim gipfelt…
Die letzte Nacht des Matze Blitz – ein witziger, spannender und authentischer Roman über die Herausforderungen einer neuen Heimat und des Erwachsenwerdens.
(Quelle:  http://www.zauberberg-verlag.de/produkt/die-letzte-nacht-des-matze-blitz/)

Über den Autor
Aleks Wiercinski (*1985 in Olsztyn, Polen) wohnt in Mannheim, arbeitet in Viernheim und hat seit seiner Ankunft in Deutschland Mitte der Neunziger alles mitgenommen, was so zu holen war: einen Hauptschulabschluss, eine mittlere Reife, ein Abitur, einen Studienabschluss mit Auszeichnung, eine solide Staatsbürgerschaft und eine etwas schräge Perspektive auf das Leben selbst. Er ist Konzeptentwickler im Digitalbereich sowie in Sachen 3D Animation und Filmschnitt tätig. Für seine Arbeit gewann er gemeinsam mit Ron Flehmer, dem Gestalter von Die letzte Nacht des Matze Blitz den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2013.
 (Quelle: http://www.zauberberg-verlag.de/produkt/die-letzte-nacht-des-matze-blitz/)


Die Rezension * * * * *
gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

Ein faszinierendes Buch mit ausgezeichnetem Humor und Unterhaltungswert.
Bereits mit dem Start des Buches und den Informationen zum Autor im Hinterkopf, scheint es ein kleines Stück persönlicher Geschichte wiederzuspiegeln. 
Durch die faszinierende und bildhafte Schreibweise von den Figuren und Schauplätzen, hatte man das Gefühl mit vor Ort zu sein. Mit der bunten Michschung der unterschiedlichen Charaktäre, ließ der Humor natürlich nicht auf sich warten, was ausgezeichnet gelungen ist und dem Buch einen besondern Charme verleiht. Oft musste ich schmunzeln und sogar lachen.

Die Geschichte beinhaltet nicht nur die guten Seiten der Jugend und deren Freundschaften, in denen nicht immer alles glatt läuft. Eine gelungene Mischung, die einem sehr bekannt aus dem eigenen Leben vorkommt und somit nicht nur Erinnerungen bei Erwachsenen hervorruft, sondern auch eine Bereicherung für jugendliche Leser ist.

Sonntag, 8. März 2015

Kommt ein Radl gefahren...

Guten Morgen,

wie der Titel schon sagt, komme ich heute mit einem Radl ;)
Natürlich nur im Hinblick auf die Karte mit diesem tollen Hauptmotiv.


Die Kartenform habe ich dieses mal ein wenig verändert und eine File Folder-Karte ausprobiert. 
Diese ist mit dem Envelope Punch Board (We R Memorykeepers) und nach einer Anleitung auf YouTube entstanden, wo es eine riesige Auswahl gibt.

Die Gestaltung habe ich eher Schlicht gehalten, da ich noch ein Stück Designpapier in Holzoptik hatte. Darauf habe ich dann verschiedene Stempel wie Schreibfedern, Pfeile, Kleckse, Zahnräder, Maßband etc. verteilt, die mir dafür passend erschienen. Zuvor hatte ich noch mit einem Schrifthintergrund von Kaisercraft dezent die Holzoptik mit dem Desaert Sand Kissen vom Memento gestempelt.
Alle anderen Motive habe ich mit dem Rich Cocoa auf das Papier gebracht.


Die tolle Stanze ist von memory box und diese habe ich mit braunem Bazzill Cardstock durchgekurbelt.
Ich mag diesen Cardstock aufgrund seiner feinen Struktur.
Als Blickfang kam noch eine kleine Foldback-Klammer an die Seite.

Schönen Tag euch und bis damnächst!
Anja

Dienstag, 3. März 2015

rumgekleckst

Hallo im Monat März :)

Der Frühling steht in den Startlöchern und man wartet auf die bunte Farbenpracht im Garten, 
am Wegesrand oder auf dem Balkon.
Passend dazu heute ein Kärtchen, wo ich ein wenig mit Farben gekleckst habe.

Zunächst habe ich mit Strukturpaste und verschiedenen Schablonen Wabenmuster und Kreise (TCW) auf das Papier gebracht. Nach dem Antrocknen etwas wild mit drei verschiedenen Dylusions gesprüht und zusammen weiter trocknen lassen.

Passend dazu kamen dann auch wild verteilt Zahnräderstempel und verschiedene Struktur-Stempel von Tim Holtz (Kleckse, Linien etc) zum Einsatz. Anschließend habe ich das Motiv von Crafty Individuals separat auf Aquarell-Papier gestempelt und dezent mit ein paar Farbtupfer von den Dylusions eingefärbt.

Passend dazu noch einen kleinen Schriftzug und sowohl Motiv, als auch den Text mit Abstandspads auf die Karte geklebt und fertig.

Habt einen schönen Tag,
bis bald Anja