Dienstag, 5. Januar 2016

Wunscherfüller mal anders

Hallo ihr Lieben,

zum Jahreswechsel hat man ja hier und da die sogenannten "Wunscherfüller" gesehen, bei denen Wunderkerzen für die Wünsche verschenkt werden. Diese hatte ich spontan aus den wenigen Bastelutensilien von Mutti auch für unsere Gesellschaft beim Jahreswechsel umgesetzt, weil ich diese Idee total toll fand, allerdings hatte das dann weniger mit Stempel und Co zu tun ;)

Nun habe ich diese Wunscherfüller ein wenig umfunktioniert, so dass sie als Geburtstagswünsche für 2 Kolleginnen dienen und man die Halterung der Wunderkerzen später z.B. auch noch als Lesezeichen verwenden kann.



Das Grundgerüst besteht aus braunem Fotokarton in der Größe 5x19 cm und einer hellbraunen Matte aus Kraftpapier. Die Designpapiere habe ich aus dem 6x6 pad von 7 Dots Studio "Lost and Found" ausgewählt und von der Breite her angepasst. Die Länge fällt bei dem Papierstreifen nicht so ins Gewicht, da der untere Teil von der Einstecktasche überdeckt wird. Diese Lasche habe ich jeweils mit einem kleinen Papierausschnitt aus einem Bogen dekoriert und somit in Szene gesetzt. Die Papierränder sind mit Distress Ink (Walnut Stain) gewischt.



Für die Gestaltung habe ich u.a. die Stanze Loopy Rings von memory box verwendet.
Im Hintergrund wurde der Crackle-ClearStamp von Kaiserkraft wild verteilt und ein Schriftzug von Kulricke gestempelt. Rechts wurde zusätzlich der Iris-istible Stempel "Flieger" eingesetzt, da das Papier dezenter ist.
Anschließend hier und da noch ein wenig mit braunem Fineliner gedoodelt und "gestitcht" und mehr brauchte es gar nicht. Die Schleife um die Wunderkerzen ist aus Jutekordel.

Habt eine tolle Woche,
Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen